Truppen ordentlich verwenden

Ärgernis
Private First-Class
Posts: 6
Joined: Thu 27 Mar 2014 15:07
Contact:

Truppen ordentlich verwenden

Postby Ärgernis » Fri 28 Mar 2014 21:59

Da ich häufig sehe, dass viele Mitspieler alle wichtigen Dinge in Wargame ignorieren und es somit schwer wird, eine Partie erfolgreich zu bestreiten, habe ich mir die Mühe gemacht, einige Verhaltensregeln einmal zusammenzufassen und anschaulich zu präsentieren, in der Hoffnung, dass ihr damit etwas anfangen könnt.
Dabei gehe ich nicht tiefer auf die jeweiligen Möglichkeiten ein, möchte aber einen gewissen Grundkenntnisstand etablieren.

Spoiler : Truppen früh sicher absetzen :
Image
Image
Oben geschützte und unten ungeschützte Transporthubschrauber.
Truppen früh sicher absetzen
Gerne benutzt werden Transporthubschrauber, um die Infanterie möglichst noch vor dem Feind in die zentrale Stadt abzusetzen. Das ist allerdings sehr leicht durch Abfangjäger oder Hubschrauber zu verhindern und die Verluste wiegen schwer. Zumindest ein Jet muss als Begleitschutz abgestellt werden, wenn diese Strategie benutzt werden sollte.


Spoiler : Preiswerte Einheiten :
Image
Gefährliche Postierung vieler Infanteristen direkt neben zwei aufgedeckten Flak. Bereits ein einziger Mörsertreffer würde für hohe Verluste sorgen.
Preiswerte Einheiten
Billige Infanterie sollte niemals in Verbänden auf das Feld geführt werden, da sie eine große Zielscheibe für Bomben und Granaten sind. Ihren Zweck erfüllen sie in zahlreichen Einzelverbänden, die alle Gebäude einer Stadt abdecken können und den Gegner zwingen seine Angriffe stärker zu konzentrieren. Auch können sehr günstige Einheiten als Aufklärung an die Flanken der Karte geführt werden, um in den heißen Zonen weniger Kampfkraft zu kosten. Für rückwärtige Sicherung eignet sich günstige Infanterie nicht, da sie jeden Kampf verliert.


Spoiler : Verletzliche und nachschubhungrige Truppen :
Image
Teure Truppen sind keine Einweggüter. Sehr verwundbar stehen beiden HAWK oben dicht nebeneinander und sind zudem unversorgt.
Verletzliche und nachschubhungrige Truppen
Besonders starke Waffensysteme sind oftmals sehr leicht zu vernichten und müssen als Rückgrat der Armee doch ständig versorgt sein. Diesen Truppen ist Nachschub so zuzuführen, dass der Nachschubtransporter seine maximale Versorgungsreichweite ausnutzt und nach Möglichkeit ständig bereitsteht. Das kann entweder durch zwei Transporter erreicht werden, die sich gegenseitig abwechseln, oder man lässt einen Transporter stets vor Ort und füllt diesen mit einem mobilen Versorgungsheli auf.


Spoiler : Artilleriegefecht :
Image
Verheerender Granatentreffer einer Feldhaubitze in eine unbewegte Artilleriestellung.
Artilleriegefecht
Es gilt Artillerie immer weit voneinander entfernt aufzustellen und immer in Bewegung zu halten.
Die vier Typen von Artillerie sind wie folgt einzusetzen:
Schwere Feldhaubitzen: Mit ihrer HE-Stärke von 10 können sie hervorragend gegnerische Artillerie nach nur einem einzigen Treffer ausschalten. Die Anzahl der Schüsse pro Salve ist irrelevant, da das Ziel als mobil einzustufen gilt. Trifft der erste Schuss nicht, dann auch kein weiterer mehr, weil die gegnerische Artillerie verlegt wurde.
Panzerhaubitzen: Hervorragend für Nebelwände, dabei möglichst auf große Entfernung schießen lassen, um die Streuung zu erhöhen. Kann sehr nahe an der Front operieren, da leicht gepanzert und wehrhaft gegen leichte Fahrzeuge.
Mörser: Effektiv gegen unbewegte Infanterie. Kann auch benutzt werden, um das Feuer schwerer Panzer zu unterdrücken und gegnerische Vorstöße abzuwehren.
Raketenartillerie: Verursacht kaum Schaden und benötigt sehr viel Nachschub. Es gibt allerdings keine bessere Methode, eine gesamte Stellung in Panik zu bringen, woraufhin kurzzeitig keine Panzerfäuste oder Raketen verwendet werden und Kanonen stark an Treffsicherheit verlieren.


Spoiler : Aufstellung der Kommandoeinheit :
Image
Beispiele für die ungewöhnliche Aufstellung von Kommandoposten. Befindet sich ein Feind in einer der markierten Zonen, würde er das Kommando entdecken. Bevorzugt sind nahe Straßen, um notfalls fliehen zu können.
Aufstellung der Kommandoeinheit
An welchen Orten sucht feindliches Kriechfeuer (mit Artillerie jeden Zentimeter der betroffenen Region nach und nach blind beschießen) vorrangig nach Kommandotruppen? Um die Kommandos effektiv zu verstecken bieten sich zwar Städte, Wälder und Büsche an, allerdings sind derer oftmals nicht viele in einem Sektor und es ist nicht schwer zu erraten, wo der Kommandoposten steht.
Abhilfe schafft entweder die Kommandoeinheit ab und zu ihre Stellung wechseln zu lassen, oder man postiert sie gleich an ungewöhnlichen Orten. Solche Stellungen müssen allerdings entsprechend abgesichert werden, sodass man merkt, wenn der Gegner das Kommando sieht.


Spoiler : Panzer aufsparen :
Image
Diese Panzer sind für den Gegner nicht sichtbar und können bei Bedarf sofort eingreifen.
Panzer aufsparen
Um bestimmte Panzereinheiten als Eingreiftruppe zwar an der Front zu halten, aber dennoch vor dem Gegner zu verstecken bieten sich neben Wäldern auch Städte oder einzelne Häuser an. Die Panzer sollten rechtzeitig ihr Versteck verlassen und dann immer mit der Frontpanzerung auf den Feind gerichtet operieren. Beachte: Es gibt die Funktion rückwärts fahren!


Spoiler : Aufklärung :
Image
Hinter dem Hügel da ist bestimmt kein Feind...
Aufklärung
Aufklärung ist der Schlüssel zum Sieg. Aufklärungstruppen selbst braucht man zwar nicht unbedingt (die können nicht weiter sehen, als jede andere Einheit auch), aber Truppen sollten sich niemals in unbekanntes Gelände begeben. Außerdem sind Scharfschützentrupps sehr effektiv gegen Infanterie und selbst auf offenem Feld nur aus nächster Nähe sichtbar. Will man getarnte Einheiten rechtzeitig aufdecken, dann helfen nur Aufklärer für den Boden und Radar für die Luft.


Keinesfalls müsst ihr allen meinen Thesen zustimmen, ich gönne jedem einfach zu spielen, wie er möchte. Ich hoffe allerdings denjenigen etwas geholfen zu haben, denen diese Punkte noch gar nicht bekannt waren.
Man könnte weitere Feinheiten auflisten, aber dann berührt es schon bald die Kategorie Spielstil und wird etwas zu viel für den Gelegenheitsspieler.
Last edited by Ärgernis on Sat 29 Mar 2014 16:15, edited 1 time in total.

User avatar
Zel_Zeret
Sergeant First-Class
Posts: 124
Joined: Mon 10 Feb 2014 21:45
Contact:

Re: Truppen ordentlich verwenden

Postby Zel_Zeret » Sat 29 Mar 2014 12:54

Grundsätzlich stimme ich in allen Punkten zu, nur bei den verletzlichen und nachschubhungrigen Truppen, v.a. die "One-Hitter"-AAMs (sprich HAWKs, BUKs), sollte man sie nicht in Gruppen größer als eine Einheit rufen, aus 3 simplen Gründen (von denen du nur einen genannt hast);

- Viele Punkte auf einem Fleck

- Munitionsverschwendung³ - sieht zwar geil aus wenn 4 BUK-M1 aus demselben Eck jeden x-beliebigen Jet vom Himmel holen, aber es reicht im Normalfall eine BUK-M1 + 1 x-beliebiges AA-Gerät, v.a. SPAAGs sind da recht nützlich, da sie wenig Schaden / Schuss aber vergleichsweise viel Schaden über Zeit anrichten, und ein Jet mit 9 HP (1 HP bereits von 2 Biryusas weggeknallt z.B.), der nicht gerade A-10 Thunderbolt II heißt, von einer BUK-M1 mit einem Treffer in 99,9999% der Fälle vom Himmel geschossen wird (sofern sie trifft). Da sind 3 zusätzliche BUKs vollkommener Overkill.

- Solche Einheiten sollte man NIEMALS NIE auch nur im Ansatz an der Front stehen haben. Sie sind langsam, verwundbar und überdimensional (wodurch sie an der Frontlinie sofort offen wären).
Ideal finde ich ein Waldstück oder in der Not auch eine Buschlinie in der "dritten Reihe". Die erste Reihe bilden dabei Panzer, ATGM-Zeugs, Aufklärer und vllt noch AA-Inf, die zweite Reihe besteht aus SPAAGs, "Helo-Killer"-AA (sprich AMX Roland, Crotales, etc.). Die dritte Reihe besteht dann aus oben genannten "Flugzeug-Killern", sprich BUKs, HAWKs, Roland 2 & 3, usw . Erst in der vierten Reihe steht dann das CV.
Image

User avatar
jonas165
Brigadier
Posts: 3109
Joined: Sun 13 Oct 2013 06:01
Contact:

Re: Truppen ordentlich verwenden

Postby jonas165 » Sun 30 Mar 2014 09:59

Ich würde gern noch etwas näher auf Aufklärung (und wie man dieser entgeht) eingehen, da das meiner Meinung nach einer der wichtigsten Aspekte von Wargame ist und sich auch grundsätzlich von den meisten RTS unterscheidet.

  • Wissen, ob eine Einheit gesehen wird: Wenn eine Einheit sich in einem Wald, bzw. Infanterie sich in einer Stadt befindet, blinkt der Name der Einheit leicht. Sobald er das nicht mehr tut, heißt das, dass eine gegnerische Einheit diese Einheit sieht. Das ganze funktioniert wie gesagt nur, wenn dir Einheit getarnt ist, sprich, die Farbe des Modells sich verändert.
  • Sichtlinien: Auf den hügligen Maps von RD sind die Sichtlinien nicht immer offensichtlich. Es gibt oft Kulen oder kleine Schluchten, in denen sich Einheiten verstecken lassen. Sehr nützlich für CVs und Luftabwehr. Schaut euch die Maps genau an, und sucht solche Stellen. Wälder und Städte sind nicht die einzigen Orte, um Einheiten zu verstecken.
  • Die verschiedenen Typen von Aufklärern: Grundsätzlich gibt es drei Arten von Aufklärern: Fahrzeuge, Helis und Infanterie. Es gibt außerdem drei Stufen von Sichtgeräten: "Good" (Gut), "Very Good" (Sehr gut) und "Exceptional" (Hervorragend). "Good Optics"-Einheiten würde ich jedoch als Frontaufklärer meiden, da sie sich sehr schwer daran tun, versteckte Feinde zu entdecken.
    Fahrzeuge sind mobil und oft bewaffnet und/oder gepanzert. Sie sind leichter zu entdecken als Infanterie, eigenen sich aber gut dazu, vorrückende Truppen mit Aufklärung zu unterstützen. Außerdem gibt es in dieser Kategorie die einzigen bodenbasierten "Exceptional Optics" Einheiten, also die besten nicht-Heli-Aufklärer.
    Infanterie hat immer "Very Good Optics", hat bessere Tarnung und ist grundsätzlich billiger als Fahrzeuge, kommt aber selbst in einem Transporter, ist daher auch mobil. Aufklärungsinfanterie ist schneller als Linieninfanterie und die mitgeführten Panzerabwehrwaffen macht sie auf kurze Distanz sehr gut, um einzelne Fahrzeuge aus dem Hinterhalt anzugreifen. Die besseren Teams (z.B. US Navy SEALs) sind auch dazu in der Lage, effektiv Infanterie zu bekämpfen. Der einzige wirklich Nachteil ist, dass sie langsamer ist als Fahrzeuge und die Transportoptionen sie manchmal teurer oder situationsbedingter machen.
    Helis sind dadurch, dass sie fliegen dazu in der Lage, über Hindernisse und weitere Distanzen Sicht zu gewähren, dadurch sind sie möglicherweise die beste Aufklärungsoption im Spiel. Wenn man sie verwendet, sollte man jedoch bedenken, dass man die Flughöhe ändert (der "Change Alt."-Knopf im Einheitenpanel), sonst ist ihr Sichtfeld eingeschränkt und sie können von Artillerie angegriffen werden. Grundsätzlich sind sie jedoch verwundbar gegenüber Flugabwehr und recht teuer. Ich würde es nicht empfehlen, Aufklärungshelis direkt über der Front schweben zu lassen, sondern eher an einer Position, die für Bodeneinheiten unzugänglich oder bereits aufgeklärt ist. Sonst könnte ein MANPADS-Team (Infanterie mit einer schultergestützen Flugabwehrwaffe) in einem Wald zu einer bösen Überraschung werden.
  • Einheiteninfos von nicht identifizierten Einheiten: Dieses Feature ist ein Bug, es ist also nicht 100% ehrlich und könnte auch früher oder später entfernt werden. Man kann jedoch eine nicht identifizierte Feindeinheit leicht identifizieren, indem man eine eigene Einheit auswählt, die Info-Karte aufruft (mit der Taste "I") und dann auf die nicht identifizierte Einheit klickt. Nun wird einem die Infokarte dieser Einheit angezeigt.

Ist ja doch ein ganzschöner Text geworden, ich hoffe trotzdem es war hilfreich.
Image
Alpha release. Click signature for more

plata
Sergeant First-Class
Posts: 146
Joined: Sat 22 Feb 2014 13:07
Contact:

Re: Truppen ordentlich verwenden

Postby plata » Sun 30 Mar 2014 11:20

[quote="jonas165"]Wissen, ob eine Einheit gesehen wird:[/b] Wenn eine Einheit sich in einem Wald, bzw. Infanterie sich in einer Stadt befindet, blinkt der Name der Einheit leicht. Sobald er das nicht mehr tut, heißt das, dass eine gegnerische Einheit diese Einheit sieht. Das ganze funktioniert wie gesagt nur, wenn dir Einheit getarnt ist, sprich, die Farbe des Modells sich verändert.
[quote]

Das geht nur, wenn die Einheit sich selbst sichtbar macht. Z.B. durch feuern oder?
Oder willst Du damit sagen, man bekommt es mitgeteilt, wenn der Gegener einem aufklärt. Wäre mir neu.

User avatar
jonas165
Brigadier
Posts: 3109
Joined: Sun 13 Oct 2013 06:01
Contact:

Re: Truppen ordentlich verwenden

Postby jonas165 » Sun 30 Mar 2014 11:24

plata wrote:Oder willst Du damit sagen, man bekommt es mitgeteilt, wenn der Gegener einem aufklärt. Wäre mir neu.


Im Prinzip ja. Ich wusste das bis vor kurzen auch nicht, aber da musst du mal drauf achten. Stell einen Panzer in den Wald, guck auf seinen Namen: Er blinkt. Sobald er schießt/eine gegnerische Einheit in seiner Nähe ist und ihn sieht, blinkt der Name nicht mehr. Das ganze lässt sich in Replays sehr schön ansehen, da kannst du die Situation ja auch aus Sicht der Gegner sehen.
Image
Alpha release. Click signature for more

plata
Sergeant First-Class
Posts: 146
Joined: Sat 22 Feb 2014 13:07
Contact:

Re: Truppen ordentlich verwenden

Postby plata » Sun 30 Mar 2014 11:43

jonas165 wrote:
plata wrote:Oder willst Du damit sagen, man bekommt es mitgeteilt, wenn der Gegener einem aufklärt. Wäre mir neu.


Im Prinzip ja. Ich wusste das bis vor kurzen auch nicht, aber da musst du mal drauf achten. Stell einen Panzer in den Wald, guck auf seinen Namen: Er blinkt. Sobald er schießt/eine gegnerische Einheit in seiner Nähe ist und ihn sieht, blinkt der Name nicht mehr. Das ganze lässt sich in Replays sehr schön ansehen, da kannst du die Situation ja auch aus Sicht der Gegner sehen.


OK :( . Ist ja blöd. Wenn das irgendwann alle mitbekommen haben, kann man hinterhalte vergessen. :x

J-K-W
Corporal
Posts: 24
Joined: Sat 27 Oct 2012 09:33
Contact:

Re: Truppen ordentlich verwenden

Postby J-K-W » Sun 30 Mar 2014 12:12

plata wrote:
jonas165 wrote:
plata wrote:Oder willst Du damit sagen, man bekommt es mitgeteilt, wenn der Gegener einem aufklärt. Wäre mir neu.


Im Prinzip ja. Ich wusste das bis vor kurzen auch nicht, aber da musst du mal drauf achten. Stell einen Panzer in den Wald, guck auf seinen Namen: Er blinkt. Sobald er schießt/eine gegnerische Einheit in seiner Nähe ist und ihn sieht, blinkt der Name nicht mehr. Das ganze lässt sich in Replays sehr schön ansehen, da kannst du die Situation ja auch aus Sicht der Gegner sehen.


OK :( . Ist ja blöd. Wenn das irgendwann alle mitbekommen haben, kann man hinterhalte vergessen. :x



Das ist schon seit EE so ;-)

User avatar
theBLUBinYou
Lieutenant
Posts: 1061
Joined: Tue 6 Nov 2012 20:21
Location: Germany
Contact:

Re: Truppen ordentlich verwenden

Postby theBLUBinYou » Sun 30 Mar 2014 13:13

Zu dem "Truppen frühzeitig absetzen": Beide Methoden haben ihre Vor- und Nachteile. Wenn ich mit meinen FschJg irgendwo anlanden will, muss ich auch irgendwo ein Überraschungsmoment haben. Wenn ich meine Infanterie 2-3km weiter weg absetze, ist zwar das Risiko durch Flugabwehr, Jäger oder Fahrzeuge bekämpft zu werden geringer, ABER, wenn ich die Infanterie in mein Ziel bringen will muss ich sie dann noch die Strecke laufen lassen. Und gerade in dieser Phase sind sie extrem anfällig für Steil-/Flachfeuerbeschuss und Luftangriffe. Daher sollte jeder für sich selbst abwägen, wann, wie und wo er seine Einheiten absetzt. Ich z.B. präferiere die Option, mit 2-3 Zügen FschJg (8-12 Hubschrauber), 1 PAH-2 und 2 BSH zu starten. Abfangjäger werden zumeist durch Kameraden gestellt. Mit den BSH/PAH-2 kann man die Truppe recht gut gegen feindliche Huschrauber schützen. Durch die Menge an eingesetzter Infanterie kann ich a) Verluste bedingt verschmerzen, da zumeist 2 Züge ausreichen um Ziele zu erreichen und b) die Absetzzonen aufsplitten. D.h., dass ich die Hubschrauber an verschiedenen Bereichen absetzen kann, sodass sie weniger anfällig gegen Beschuss durch Flugzeuge sind.

User avatar
jonas165
Brigadier
Posts: 3109
Joined: Sun 13 Oct 2013 06:01
Contact:

Re: Truppen ordentlich verwenden

Postby jonas165 » Sun 30 Mar 2014 14:00

plata wrote:
jonas165 wrote:
plata wrote:Oder willst Du damit sagen, man bekommt es mitgeteilt, wenn der Gegener einem aufklärt. Wäre mir neu.


Im Prinzip ja. Ich wusste das bis vor kurzen auch nicht, aber da musst du mal drauf achten. Stell einen Panzer in den Wald, guck auf seinen Namen: Er blinkt. Sobald er schießt/eine gegnerische Einheit in seiner Nähe ist und ihn sieht, blinkt der Name nicht mehr. Das ganze lässt sich in Replays sehr schön ansehen, da kannst du die Situation ja auch aus Sicht der Gegner sehen.


OK :( . Ist ja blöd. Wenn das irgendwann alle mitbekommen haben, kann man hinterhalte vergessen. :x


Wieso? Das gilt ja nur, wenn Einheiten in Deckung sind. Wenn ich eine bewegliche Gruppe aus der Deckung angreife, ist es doch eher ein Vorteil für mich, wenn ich weiß, ob ich gesehen werde oder nicht.
Image
Alpha release. Click signature for more

plata
Sergeant First-Class
Posts: 146
Joined: Sat 22 Feb 2014 13:07
Contact:

Re: Truppen ordentlich verwenden

Postby plata » Sun 30 Mar 2014 15:02

Ja hast eigentlich recht.
Was ich meinte ist, dass der Angreifer einen Scout vorschicken kann. Und mit einer Einheit sehen kann ob er von Gegner gespottet wird. D.h. selbst wenn ich meinen Einheiten das feuern verbiete (Waffen aus mache) weiß der Gegner, dass ich da bin. Aber ich gebe zu, dass eine solche Situation nur in Low Point games auftritt, weil bei vielen Einheiten das Waffen an aus machen zu viel Micro ist.

Return to “Deutsch”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest