Diskussion über die NATO, Kriege, Frieden und vieles mehr

Col_Sandfurz
Chief Warrant Officer
Posts: 573
Joined: Wed 25 Apr 2012 18:19
Contact:

Re: Diskussion über die NATO, Kriege, Frieden und vieles meh

Postby Col_Sandfurz » Mon 13 Apr 2015 19:16

Wäre es nicht einfacher das "Mittelstück", also da wo der Lauf und die Kammer ist und an dem alle anderen Teile dran befestigt sind, aus Alu herzustellen und den ganzen anderen Kimbim den es schon gibt (Handschutz, Tragebügel mit Optik, Abzugsgruppe mit Pistolengriff und Schulterstütze) einfach in der Waffenkammer dran bauen lassen?
Dann kann man alles verwenden, bis auf den Mittelteil und den Konstruiert man einfach so geschickt das die Wärme anständig abgeleitet wird (d.h. nicht richtung Optik, das ist ja auch Kunststoff und würde dann verziehen)
Thermisch besser angebunden, mechanisch fest und so viel wiederverwendet wie nur irgend möglich.

Alle Probleme gelöst ;)

Ausser die neue Schulterstütze, Top-Rail und der neue Handschutz des IdZ ES Programms werden flächendeckend eingeführt (die Variante mit dem ZO 30x4 und RSA-S in lustiger Turmform)
Dann kann man auch gleich ein komplett neues Gewehr beschaffen, hat aber den Vorteil der schon vorhandenen Expertise in Waffenkammer und bei den Soldaten, im inneren Aufbau sollte sich ja eigentlich nichts ändern..
Image

Leopard
Sergeant
Posts: 60
Joined: Wed 19 Nov 2014 23:56
Contact:

Re: Diskussion über die NATO, Kriege, Frieden und vieles meh

Postby Leopard » Mon 13 Apr 2015 20:09

Eine kleine Frage: Welches Gewehr wäre am wahrscheinlichsten als Ersatz und welches das beste?
Give Luftwaffe The Eurofighter

Gen3ralAustria
Master Sergeant
Posts: 161
Joined: Fri 21 Feb 2014 19:47
Location: Gramastetten, Mühlviertel, Upper Austria (OÖ), Austria
Contact:

Re: Diskussion über die NATO, Kriege, Frieden und vieles meh

Postby Gen3ralAustria » Mon 13 Apr 2015 20:15

Leopard wrote:Eine kleine Frage: Welches Gewehr wäre am wahrscheinlichsten als Ersatz und welches das beste?


Wenn du so fragst:

1. Wahrscheinlich das Gewehr eines deutschen Herstellers, eventuell auf Basis des HK416.
2. Um es als einziger rein zu werfen: Steyr AUG A3 (auch bekannt als StG77).
Austria for Wargame:RD as National Pack!

Lord Helmchen
Major-General
Posts: 3887
Joined: Tue 5 Mar 2013 00:23
Location: Germany
Contact:

Re: Diskussion über die NATO, Kriege, Frieden und vieles meh

Postby Lord Helmchen » Mon 13 Apr 2015 20:24

G-11. :mrgreen:
Image

User avatar
Sunshine
Lieutenant Colonel
Posts: 2428
Joined: Mon 12 Mar 2012 15:51
Contact:

Re: Diskussion über die NATO, Kriege, Frieden und vieles meh

Postby Sunshine » Mon 13 Apr 2015 20:39

Gen3ralAustria wrote:
Leopard wrote:Eine kleine Frage: Welches Gewehr wäre am wahrscheinlichsten als Ersatz und welches das beste?


Wenn du so fragst:

1. Wahrscheinlich das Gewehr eines deutschen Herstellers, eventuell auf Basis des HK416.
2. Um es als einziger rein zu werfen: Steyr AUG A3 (auch bekannt als StG77).

So, und nun erklär mal warum das AUG A3 'besser' ist als zb. ein HK416?
Ich bin gespannt.
Image
Sponsored by italic & German superiority.

Gen3ralAustria
Master Sergeant
Posts: 161
Joined: Fri 21 Feb 2014 19:47
Location: Gramastetten, Mühlviertel, Upper Austria (OÖ), Austria
Contact:

Re: Diskussion über die NATO, Kriege, Frieden und vieles meh

Postby Gen3ralAustria » Mon 13 Apr 2015 21:32

Sunshine wrote:
Gen3ralAustria wrote:
Leopard wrote:Eine kleine Frage: Welches Gewehr wäre am wahrscheinlichsten als Ersatz und welches das beste?


Wenn du so fragst:

1. Wahrscheinlich das Gewehr eines deutschen Herstellers, eventuell auf Basis des HK416.
2. Um es als einziger rein zu werfen: Steyr AUG A3 (auch bekannt als StG77).

So, und nun erklär mal warum das AUG A3 'besser' ist als zb. ein HK416?
Ich bin gespannt.


@Sunshine, hab ich besser gesagt? Sarkasmus war in der Aussage versteckt, es ist klar, dass ein deutsches Gewehr die Auswahl gewinnen würde.

Nein, aber ehrlich: es wäre kein Fehler, ist was Ladehemmungen betrifft nicht schlecht, hält viel aus, kann mit nem kurzen Rohrwechsel zum LMG umgebaut werden, alles in allem, etwas aus Österreich, das es Wert ist, benutzt zu werden, jeder Kunde ist mit dem Gewehr zufrieden, egal ob in Europa oder in Neuseeland oder Australien. Es muss nicht alles in der Bundeswehr aus dem eigenen Land sein.

PS: nur weil HK im Namen steht, heißt es nicht, dass es nichts gibt, dass damit konkurieren kann, bzw. etwas, dass auch nur in die Nähe kommt.
Austria for Wargame:RD as National Pack!

User avatar
Sunshine
Lieutenant Colonel
Posts: 2428
Joined: Mon 12 Mar 2012 15:51
Contact:

Re: Diskussion über die NATO, Kriege, Frieden und vieles meh

Postby Sunshine » Mon 13 Apr 2015 21:49

Gen3ralAustria wrote:@Sunshine, hab ich besser gesagt? Sarkasmus war in der Aussage versteckt, es ist klar, dass ein deutsches Gewehr die Auswahl gewinnen würde.

Nein, aber ehrlich: es wäre kein Fehler, ist was Ladehemmungen betrifft nicht schlecht, hält viel aus, kann mit nem kurzen Rohrwechsel zum LMG umgebaut werden, alles in allem, etwas aus Österreich, das es Wert ist, benutzt zu werden, jeder Kunde ist mit dem Gewehr zufrieden, egal ob in Europa oder in Neuseeland oder Australien. Es muss nicht alles in der Bundeswehr aus dem eigenen Land sein.

PS: nur weil HK im Namen steht, heißt es nicht, dass es nichts gibt, dass damit konkurieren kann, bzw. etwas, dass auch nur in die Nähe kommt.

Er hat zwei Fragen in seinem Satz gestellt und du hast zwei Antworten gegeben.
Letztere sagt für mich deutlich aus dass das AUG A3 'das beste/die beste Wahl'.
Es geht mir nicht um meine nicht vorhandene HK-Ehre, oder sonstwas, es geht mir um diese "Welche Special Forces sind besser" polls zwischen Zivilisten bzw. Menschen die dies nicht beurteilen können.
Was du zum AUG A3 geschrieben hast ist da genau das richtige Beispiel.
"Nicht schlecht was Ladehemmungen betrifft."
"Hält viel aus."
"Kann umgebaut werden."


Das sind alles relative/inhaltsfreie Aussagen die dazu auf quasi jedes modernere Sturmgewehr zutreffen.
Image
Sponsored by italic & German superiority.

Gen3ralAustria
Master Sergeant
Posts: 161
Joined: Fri 21 Feb 2014 19:47
Location: Gramastetten, Mühlviertel, Upper Austria (OÖ), Austria
Contact:

Re: Diskussion über die NATO, Kriege, Frieden und vieles meh

Postby Gen3ralAustria » Mon 13 Apr 2015 22:04

@ Sunshine: ok, jetzt übertreibst Du. Ich hab weder Special Forces erwähnt, noch dass das Steyr AUG A3 gut, besser ist. Ich verstehe deinen Punkt nicht, würde es denn einen gewaltigen Unterschied machen, wenn du eine SCAR-L oder ein Steyr AUG benutzt?

Schau Dir bitte mal die Möglichkeiten des Gewehres an, BEVOR Du ein Urteil fällst. Die Sachen, die ich geschrieben habe, treffen zu, wobei ein Test auf Ladehemmungen im Vergleich mit einem M4 kaum Resultate bringt.
Die Steyr AUG hat schon jedes Terrain auf der Erde gesehen, und fast immer funktioniert, sei es im Schnee in den Alpen bei tiefen Temperaturen oder im Sand bei heißen Temperaturen.
Natürlich hat die Auslegung als Bullpup-Gewehr auch wieder die Sache, dass man einen Teil des Rohrs nach hinten verlegen kann, ist also kompakter, mit Picatinny- oder anderen Schienen kann man schnell Modulationen an der Waffe vornehmen und ist aufgrund dessen, dass es teils aus Kunststoff besteht, nicht allzu schwer.

Das hier ist KEIN Beweis, dass das Steyr AUG einer anderen Waffe um Vieles überlegen wäre, es ist nur eine einfache Aufzählung von Möglichkeiten und Funktionen.

PS: auf alle Sturmgewehre zutreffend? M4?
Austria for Wargame:RD as National Pack!

User avatar
Sunshine
Lieutenant Colonel
Posts: 2428
Joined: Mon 12 Mar 2012 15:51
Contact:

Re: Diskussion über die NATO, Kriege, Frieden und vieles meh

Postby Sunshine » Mon 13 Apr 2015 22:05

Gen3ralAustria wrote:@ Sunshine: ok, jetzt übertreibst Du. Ich hab weder Special Forces erwähnt, noch dass das Steyr AUG A3 gut, besser ist. Ich verstehe deinen Punkt nicht, würde es denn einen gewaltigen Unterschied machen, wenn du eine SCAR-L oder ein Steyr AUG benutzt?

Schau Dir bitte mal die Möglichkeiten des Gewehres an, BEVOR Du ein Urteil fällst. Die Sachen, die ich geschrieben habe, treffen zu, wobei ein Test auf Ladehemmungen im Vergleich mit einem M4 kaum Resultate bringt.
Die Steyr AUG hat schon jedes Terrain auf der Erde gesehen, und fast immer funktioniert, sei es im Schnee in den Alpen bei tiefen Temperaturen oder im Sand bei heißen Temperaturen.
Natürlich hat die Auslegung als Bullpup-Gewehr auch wieder die Sache, dass man einen Teil des Rohrs nach hinten verlegen kann, ist also kompakter, mit Picatinny- oder anderen Schienen kann man schnell Modulationen an der Waffe vornehmen und ist aufgrund dessen, dass es teils aus Kunststoff besteht, nicht allzu schwer.

Das hier ist KEIN Beweis, dass das Steyr AUG einer anderen Waffe um Vieles überlegen wäre, es ist nur eine einfache Aufzählung von Möglichkeiten und Funktionen.

PS: auf alle Sturmgewehre zutreffend? M4?

Lies dir was ich da oben geschrieben habe bitte noch einmal ganz genau durch...
Image
Sponsored by italic & German superiority.

Leopard
Sergeant
Posts: 60
Joined: Wed 19 Nov 2014 23:56
Contact:

Re: Diskussion über die NATO, Kriege, Frieden und vieles meh

Postby Leopard » Mon 13 Apr 2015 22:35

Ich persönlich fände diese Waffen auch ziemlich gut: HK XM29 und/oder M27 Infantry Automatic Rifle
Give Luftwaffe The Eurofighter

Return to “Deutsch”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests