Page 17 of 20

Re: Diskussion über die NATO, Kriege, Frieden und vieles meh

Posted: Tue 12 May 2015 07:21
by Sunshine
Ach den nimmt doch lange keiner mehr ernst oder?
Die jüngsten Ergüsse im VE-Day Thread haben mir bereits gereicht.

Russland, das gelobte Land... sollten wir uns alle dran orientieren (wenn wir 2 Schritte vor und 34 zurück machen wollen). :lol:

Re: Diskussion über die NATO, Kriege, Frieden und vieles meh

Posted: Tue 12 May 2015 09:56
by Mr.B
Mal von der Scheitellafette abgesehen, die Frage ist, wie einsatzbereit und fertig der Panzer schon ist. Fur so eine Parade reicht ein Demonstrator der fahren kann, alles andere darf Attrappe sein. Und selbst das hat einer nicht hinbekommen.

Was ich noch interessant fände, wie die Munition zur Kanone gelangt, im Turm kann sie kaum gelagert werden, dass heißt sie steckt in der Wanne und muss nach oben gefördert werden, evtl. muss dafür der Turm immer in 12Uhr Pos. gefahren werden.

Heißt der Ladevorgang ist unheimlich kompliziert und zeitintensiv, nich cht gerade von Vorteil

Re: Diskussion über die NATO, Kriege, Frieden und vieles meh

Posted: Tue 12 May 2015 18:02
by Sunshine
Mr.B wrote:evtl. muss dafür der Turm immer in 12Uhr Pos. gefahren werden.

Heißt der Ladevorgang ist unheimlich kompliziert und zeitintensiv, nich cht gerade von Vorteil

Kann ich mir nicht vorstellen, das wäre ja dermaßen Kontraproduktiv und Riskant, sowas bringt nicht mal Russia-stronk.
Es kann natürlich sein dass das einfach echt ein guter, super moderner Panzer ist.
Aber da der kaum in Masse verfügbar sein wiird... wen juckt's.

Re: Diskussion über die NATO, Kriege, Frieden und vieles meh

Posted: Wed 13 May 2015 01:02
by Leopard
Solange die Öl und Gaspreise im Keller sind wird Russland sich keinen einzigen von denen leisten können bzw nicht in rauen Mengen einkaufen könne . Poor t14! Ich glaube schon dass das nen ganz vernünftiger Panzer ist aber wenn hier mal wieder etwas Neues entwickelt wird gibt es glaub ich wieder ne neue Nummer 1 am Panzerhimmel. ((Ja ich glaube an die deutsche Rüstungindustrie, solange es um Bodenfahrzeuge geht ;) ) Würde Deutschland alleine entwickeln bestimmt auch Luftfahrzeuge) Wenn wir etwas können sind das Panzer, Mg's und vielleicht auch ab und zu mal nen Sturmgewehr, die aber auch nicht immer ;) :roll:

Re: Diskussion über die NATO, Kriege, Frieden und vieles meh

Posted: Wed 13 May 2015 01:09
by Sunshine
Hochmut kommt vor dem Fall.

Re: Diskussion über die NATO, Kriege, Frieden und vieles mehr

Posted: Wed 13 May 2015 21:16
by Flieger
Es ist immer schwierig, feindliche Technik (und dazu noch so neue) richtig einzuschätzen. Zwar war der Informationsfluss im Kalten Krieg deutlich dünner als heutzutage, trotzdem mahnen die Erfahrungen zur Vorsicht. Die Wirksamkeit der Reaktivpanzerung bspw. hat man im Westen unterschätzt, dafür aber z.B. MiG-25 weit überschätzt. Beides darf nicht passieren, aber wenn es um Wehrtechnik geht, sollte man im Zweifel immer davon ausgehen, dass die Technik tatsächlich so funktioniert.

Wie andere schon gesagt haben, gibt es gute Gründe anzunehmen, dass unsere Panzer nicht hilflos sind. Aber drauf ankommen lassen würde ich es nicht...
Selbst ohne neuen russischen Panzer, ob "super-" oder nicht, gibt allein das Betriebsalter der Leos Anlass, eine Neuentwicklung in Angriff zu nehmen - die ja sowieso frühestens in 10 Jahren bereit wäre (wahrscheinlich eher 20...).

Re: Diskussion über die NATO, Kriege, Frieden und vieles mehr

Posted: Sat 16 May 2015 01:48
by Leopard
Anscheinend hat man sich schon für Meads entschieden, zumindest stand in einer seriösen Internetzeitung das soetwas durchgesickert sei. Ich finde die Entscheidung richtig

Re: Diskussion über die NATO, Kriege, Frieden und vieles mehr

Posted: Fri 22 May 2015 13:00
by Baldix
http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... ommen.html

also 15 Jahre statt 10 Jahre... werden sicher 20 ;)

Re: Diskussion über die NATO, Kriege, Frieden und vieles mehr

Posted: Fri 22 May 2015 15:05
by Leopard
Ich bin gegen ein Panzer der mit Frankreich gebaut wird und besonders gegen die Fusion von KMW und Nexter. KMW soll den mit RH zusammen bauen, es ist wichtig das Deutschland eine eigene Rüstungsidustrie hat! Bekanntlich ist Deutschland einer der besten Panzerbauer und diese Kompetenzen sollte man allein im eigenen Land halten. Wir bekommen nen vernünftigen Rückwärtsgang auch ohne die Franzosen hin und welche Fahrzeuge der Franzosen sind besser als unsere?

Re: Diskussion über die NATO, Kriege, Frieden und vieles mehr

Posted: Fri 22 May 2015 15:40
by Flieger
In einer idealen Welt, in der die BRD ihren Verteidigungsetat wenigstens an die NATO-Untergrenze anpasst und deutsche Rüstungsunternehmen nicht behindert (oder offen anfeindet - siehe HK), wäre ein rein deutscher Panzer was schönes. Das zeigt der Leopard 2.

Allerdings müssen wir uns mit den Realitäten abgeben und die sehen weniger rosig aus. Exporte werden aus politischen Gründen immer schwieriger, Geld für Neuentwicklungen oder gar Anschaffungen ist kaum vorhanden - und das unter konservativer Führung. Wenn erst mal die Grünen oder gar die Ex-SED dran ist, wird es die deutsche Rüstungsindustrie sehr schwer haben.

Die bei KMW wissen schon, warum sie mit Nexter fusionieren wollen. ;)
Das hat nämlich einige Vorteile:
    - keine deutschen Exportbeschränkungen
    - gemeinsames Entwicklungsbudget
    - französische Einsatzerfahrung und geringerer Einfluss des BMVg

Natürlich sind Geminschaftsentwicklungen im Panzerbereich ein Wagnis. Eine Alternative sehe ich aber nicht. :(