Einheiten Wunschliste BRD

Lord Helmchen
Major-General
Posts: 3884
Joined: Tue 5 Mar 2013 00:23
Location: Germany
Contact:

Re: Einheiten Wunschliste BRD

Postby Lord Helmchen » Wed 23 Oct 2013 01:03

Super, danke ;) aber da ist ja auch wieder der BGS bei oder? Sieht man ja an den Stahlhelmen, das 2. Bild definitiv und das 1. auch, bin mir da aber net so sicher. Da sieht man ja mal wieder die Wichtigkeit - vielleicht auch für Red Dragon.... :mrgreen:
Image

User avatar
Flieger
Lieutenant General
Posts: 4294
Joined: Fri 15 Mar 2013 19:44
Contact:

Re: Einheiten Wunschliste BRD

Postby Flieger » Wed 23 Oct 2013 01:16

Ja, die ersten beiden Bilder dürften noch BGS sein, aber das ist gerade in der Übergangszeit schwer zu sagen, da die Bw (sehr kurze Zeit) mit den Helmen experimentierte. Erst 57 setzte sich das allseits bekannte US Modell endgültig durch - sehr zum Leidwesen der Soldaten und der Industrie.

Lord Helmchen
Major-General
Posts: 3884
Joined: Tue 5 Mar 2013 00:23
Location: Germany
Contact:

Re: Einheiten Wunschliste BRD

Postby Lord Helmchen » Wed 23 Oct 2013 08:49

Flieger wrote:Ja, die ersten beiden Bilder dürften noch BGS sein, aber das ist gerade in der Übergangszeit schwer zu sagen, da die Bw (sehr kurze Zeit) mit den Helmen experimentierte. Erst 57 setzte sich das allseits bekannte US Modell endgültig durch - sehr zum Leidwesen der Soldaten und der Industrie.

Kann ich nicht verstehen, die Stahlhelme sahen einfach vieeel besser aus. Hätte die BW behalten sollen
Image

User avatar
Flieger
Lieutenant General
Posts: 4294
Joined: Fri 15 Mar 2013 19:44
Contact:

Re: Einheiten Wunschliste BRD

Postby Flieger » Thu 24 Oct 2013 14:53

Die Helme waren symbolisch zu stark aufgeladen, außerdem passte man sich der NATO so weit als möglich an. Deswegen auch die Tarnuniformen zugunsten von Oliv aufgegeben bis die USA endlich Tarnuniformen einführten und Deutschland dem endlich folgen konnte. Militärische Rüstung ist eben selten eine Frage der militärischen Bedürfnisse.

Im Übrigen war der deutsche Stahlhelm zwar besser als das US-Pendant, aber lange nicht perfekt. Die NVA trug die Weiterentwicklung von 1944, die es nicht mehr in den Fronteinsatz geschafft hat. Sah zwar häßlich aus, funktionierte aber besser.

Außerdem ist der Bw-Helm ab 1959 zum Einteiler abgewandelt und mit einem Innenfutter versehen worden, das im Wesentlichen an den Wehrmachtshelmen orientiert war, da sich das ursprüngliche Konzept vom zweiteiligen Helm (1:1 nach US-Muster) nicht bewährt hatte. Der Bw-Stahlhelm war also nur äußerlich dem M1-Helm ähnlich, innen drin waren es zwei unterschiedliche Helme.

User avatar
gumpialfonso
Chief Warrant Officer
Posts: 512
Joined: Fri 16 Mar 2012 20:38
Location: Germany
Contact:

Re: Einheiten Wunschliste BRD

Postby gumpialfonso » Thu 24 Oct 2013 16:38

Flieger wrote:(1:1 nach US-Muster) nicht bewährt hatte


hat sich jemals was amerikanisches bewährt?

Lord Helmchen
Major-General
Posts: 3884
Joined: Tue 5 Mar 2013 00:23
Location: Germany
Contact:

Re: Einheiten Wunschliste BRD

Postby Lord Helmchen » Thu 24 Oct 2013 17:34

Spoiler : Flieger :
Flieger wrote:Die Helme waren symbolisch zu stark aufgeladen, außerdem passte man sich der NATO so weit als möglich an. Deswegen auch die Tarnuniformen zugunsten von Oliv aufgegeben bis die USA endlich Tarnuniformen einführten und Deutschland dem endlich folgen konnte. Militärische Rüstung ist eben selten eine Frage der militärischen Bedürfnisse.

Im Übrigen war der deutsche Stahlhelm zwar besser als das US-Pendant, aber lange nicht perfekt. Die NVA trug die Weiterentwicklung von 1944, die es nicht mehr in den Fronteinsatz geschafft hat. Sah zwar häßlich aus, funktionierte aber besser.

Außerdem ist der Bw-Helm ab 1959 zum Einteiler abgewandelt und mit einem Innenfutter versehen worden, das im Wesentlichen an den Wehrmachtshelmen orientiert war, da sich das ursprüngliche Konzept vom zweiteiligen Helm (1:1 nach US-Muster) nicht bewährt hatte. Der Bw-Stahlhelm war also nur äußerlich dem M1-Helm ähnlich, innen drin waren es zwei unterschiedliche Helme.

Also ganze ehrlich, dat war kacke, was Hitler und die Todesschwadrone in den KZ's getan haben, auch der Angriffskrieg war nich gerade die beste Idee, wenn ichs mal so leger ausdrücken darf(obwohl das eigentlich nicht so untypisch damals war, man denke mal an die Mobilmachung der Triple Entete vorm 1. Weltkrieg, ohne Kriegserklärung gegen Deutschland).
Jedoch denke ich, dass das, was sich bewährt und was unseren Traditionen entspricht auch Teil der Bundeswehr hätte bleiben sollen. Deswegen bin ich auch dafür, dass man wieder Paraden und Stechschritt einführt, ich habe kein Schuld an allem, was damals geschehen ist. Wir alle wissen, dass das nicht wieder geschehen wird und nur wegen dem 2. Weltkrieg alle Traditionen ablegen? Nur weil so ein komischer Gefreiter aus Braunau einen auf GröFaz gemacht hat? Sorry aber das lass ich nich zählen ;)
Schau dir mal Chile(ein TRAUM) oder damals die NVA Paraden an. Diesen Schwachsinn(also nicht deine Aussage, sondern der Verzicht auf Preussische Traditionen in Deutschland) kann ich einfach nicht mehr hören. Besonders wenn man weiß, dass z.B. Preußen einer der letzten Staaten im Reich war, das Widerstand gegen Hitler leistete, natürlich nicht militärisch aber Preußen stand nunmal am längsten gegen Hitler.
Und wenn man sagt, dass Sachen, die vorbelastet sind, nicht nutzen darf, dann dürfte in Amerika auch keiner mehr mit Verkleidungen aus den Kriegen gegen die Indianer rumlaufen, die Amis haben damals ja auch unzählige Indianer getötet oder vertrieben. Oder man müsste den Stalinismus verbieten(was eigentlich genauso verboten gehört wie der Nationalsozialismus) da Stalin auch bis zu 20 Millionen Menschen umbringen beziehungsweise verhungern hat lassen!
Sorry für den etwas längeren Post, das musste mal raus :mrgreen:
Image

User avatar
Flieger
Lieutenant General
Posts: 4294
Joined: Fri 15 Mar 2013 19:44
Contact:

Re: Einheiten Wunschliste BRD

Postby Flieger » Thu 24 Oct 2013 18:17

Immer ruhig mit den jungen Pferden :lol:

Ich bin auch der Meinung, dass unsere weitgehend antimilitaristische Gesellschaft einer gesunden Traditionspflege im Weg steht, aber grundsätzlich halte ich die Selbstreflektion und Selbstkritik in der Bundeswehr für vernünftig uns notwendig. Gerade 1955 musste man da sehr vorsichtig sein. Während wir nicht mehr viel mit den Verbrechen der Nazis am Hut haben, sah das bei der Gründung der Bw ganz anders aus. Mit den frischen Erinnerungen der anderen und der personellen Kontinuität in Deutschland war es klug, sich so weit wie möglich von der Wehrmacht zu distanzieren. Und da Symbole sehr wirkmächtig sind, musste auch der Helm weichen. Ehrlich, gibt es irgendein kraftvolleres Symbol für den deutschen Militarismus in Extremform als diesen Helm beider Weltkriege? Es bringt doch nichts "Deutschland sucht den Supergenozid" zu spielen, um noch ein anderes schlimmes Verbrechen zu finden und dessen mangelnde Aufarbeitung. Das nimmt dem Helm nichts von seiner Symbolkraft.

Ich kann beidem nichts abgewinnen: der Heldenverehrung von Wehrmachtssoldaten (egal wie "sauber") ebenso wenig wie der pauschalen Verurteilung. Die deutsche Militärtradition ist ohne die Weltkriege immer noch stolz und reichhaltig. Und in dieser langen Geschichte hat man sich immer wieder an anderen Armeen orientiert und u.a. deren Traditionen angenommen. Da macht übrigens die Wehrmacht keine Ausnahme: die zuletzt ausgegeben Uniformröcke waren den US-Modellen nachempfunden. ;)
In dieser langen Geschichte nimmt der Stahlhelm 1916 und Nachfolger nur einen winzig kleinen Platz ein, und keinen besonders schönen.

... Das ändert natürlich nichts daran, dass er echt gut aussah. :mrgreen:



gumpialfonso wrote:
Flieger wrote:(1:1 nach US-Muster) nicht bewährt hatte


hat sich jemals was amerikanisches bewährt?


Da gibt es schon so ein paar Sachen. ;)

Image

User avatar
theBLUBinYou
Lieutenant
Posts: 1061
Joined: Tue 6 Nov 2012 20:21
Location: Germany
Contact:

Re: Einheiten Wunschliste BRD

Postby theBLUBinYou » Thu 24 Oct 2013 20:33

Flieger wrote:
gumpialfonso wrote:hat sich jemals was amerikanisches bewährt?


Da gibt es schon so ein paar Sachen. ;)

Oh ja :twisted:
Image
Image

User avatar
gumpialfonso
Chief Warrant Officer
Posts: 512
Joined: Fri 16 Mar 2012 20:38
Location: Germany
Contact:

Re: Einheiten Wunschliste BRD

Postby gumpialfonso » Thu 24 Oct 2013 21:17

Spoiler : :
Image

das bild ist geil, da musste ich echt lachen :)

und flieger: ich will ja nicht deinen nationalstolz in den schatten stellen. aber die bundeswehr hat immer den letzten scheiß angedreht bekommen. phantom, starfighter, M48. das haben die da drüben ein paar jahre benutzt und dann ziemlich schnell ausser dienst gestellt bzw. an ihre garde abgeschoben. die bundeswehr ist längst nicht so modern wie die meisten glauben...

Lord Helmchen
Major-General
Posts: 3884
Joined: Tue 5 Mar 2013 00:23
Location: Germany
Contact:

Re: Einheiten Wunschliste BRD

Postby Lord Helmchen » Thu 24 Oct 2013 21:31

Flieger wrote:Es bringt doch nichts "Deutschland sucht den Supergenozid" zu spielen, um noch ein anderes schlimmes Verbrechen zu finden und dessen mangelnde Aufarbeitung. Das nimmt dem Helm nichts von seiner Symbolkraft.
Aber die, die auch Dreck am stecken haben, sollen uns doch bitte nicht den Moralapostel vorspielen. Besonders nicht mir, ich habe NICHTS mit dem 2. Weltkrieg zu tun, es sei denn, er begann vor weniger als 21 Jahren, sonst wäre ich da nocht nicht geboren gewesen ;)

Ich kann beidem nichts abgewinnen: der Heldenverehrung von Wehrmachtssoldaten (egal wie "sauber") ebenso wenig wie der pauschalen Verurteilung.
Tut mir leid, da sind wir anderer Meinung. Der gemeine deutsche Soldat hat genau dafür gekämpft, für das z.B. die Vietnamesen gekämpft haben, ihr Heimatland. Wenns um die SS Todesschwadrone in den KZ's oder um eine kleine Minderheit in der Wehrmacht geht, da sind wir uns wohl einig ;)

Die deutsche Militärtradition ist ohne die Weltkriege immer noch stolz und reichhaltig.
Es würde reichen, wenn du dich auf den 2. beziehst, den 1. seh ich immernoch nicht als durch unsere Schuld enstanden an :twisted:

Und in dieser langen Geschichte hat man sich immer wieder an anderen Armeen orientiert und u.a. deren Traditionen angenommen. Da macht übrigens die Wehrmacht keine Ausnahme: die zuletzt ausgegeben Uniformröcke waren den US-Modellen nachempfunden. ;)
Wie ich oben schon sagte, was sich bewährt, das soll bleiben, egal für was es steht. Dann kann man genauso sagen, dass Hammer und Sichel nicht mehr benutzt werden sollte, da der Kommunismus 100 Millionen Menschen umgebracht hat und auf der Flagge der Sowjetunion ist

In dieser langen Geschichte nimmt der Stahlhelm 1916 und Nachfolger nur einen winzig kleinen Platz ein, und keinen besonders schönen.
Wie gesagt, ich sehs etwas anders ;)

... Das ändert natürlich nichts daran, dass er echt gut aussah. :mrgreen:
Da haben wir wohl die gleiche Meinung :mrgreen:


EDIT: Ums klar zu machen, mit "Heimat verteidigen" geh ich natürlich vom damaligen Standpunkt aus. heutzutage weiss man, dass Hitler einen Angriffskrieg führte, aber der gemeine Landser wussts halt nicht
Image

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest